♥ Lese Empfehlung ♥

Veronika Serwotka ist hier ein absolut gelungener Auftakt für ihr High Fantasy Werk geglückt. Ihr fesselnder Schreibstil und die lebensnahen Charaktere machen dieses Buch zu einem rundum begeisternden ersten Band. Die Idee ist nicht nur toll, sondern wurde auch sehr gut umgesetzt. Ich freue mich schon sehr darauf, mehr von dieser Autorin lesen zu dürfen!

Montag, 18. September 2017

REZENSION: "Verbundene Seelen: Jenna & Drystan" von Nica Stevens aus dem Drachenmond Verlag


<< Der Anblick, wie er ihn geborgen in seinen starken Armen hielt und dabei sanft vor und zurück wiegte, 
traf mich mitten ins Herz. 
Am meisten berührte mich, dass er gemeinsam mit dem Jungen weinte. >>
Zitat aus „Verbundene Seelen: Jenna & Drystan“ von Nica Stevens


Das Buch „Verbundene Seelen: Jenna & Drystan“ von Nica Stevens erscheint im Oktober im Drachenmond Verlag. Es wird als Print und eBook verfügbar sein. Man kann dieses Buch als eigene Geschichte lesen, sie spielt allerdings zeitlich nach der „Verwandte Seelen“- Trilogie.



Die siebzehnjährige Jenna ist die Tochter eines angesehenen Clanführers und ihr Zuhause ist der Ewige Wald. Als ihr Vater von einer Reise nicht zurückkehrt und ihr Zwillingsbruder Jared sich auf die Suche nach ihm begibt, zerbricht ihre heile Welt. Sie folgt ihm nach Darkona, wo das Volk unter dem Regime eines grausamen Clanführers leidet. Lediglich eine Gruppe geflohener Straftäter leistet Widerstand. Ihr junger Anführer Drystan ist furchtlos und gefährlich, zieht Jenna jedoch auf eine faszinierende Weise in seinen Bann. Um in der Fremde bestehen zu können, schließt sie sich ihm und seinen Gefährten an. Aber kann sie Drystan wirklich vertrauen? Ihn umgibt ein dunkles Geheimnis, das ihr zum Verhängnis werden kann. Und sie ahnt nicht, wie tief sie schon längst mit seinem Schicksal verwoben ist.



Von der ersten Seite an habe ich es geliebt! Ich bin gleich wieder in dieser wundervollen Atmosphäre, wie sie auch bei der „Verwandte Seelen“- Trilogie geherrscht hat. Die bildmalerische Szenerie wirkt märchenhaft und zieht mich unweigerlich in ihren Bann.

Wer Gefühle hautnah erleben möchte, der ist hier genau richtig. Nica Stevens versteht sich auf das Transportieren von Emotionen sehr gut. Ich war also das ganze Buch lang in Atem, bis zur letzten Zeile. Man bekommt ja beinahe selbst das Bauchkribbeln, steht die Ängste durch und verspürt die Sehnsucht von Jenna. Das macht das Lesen zu einem gelungenen Abenteuer.

Die Charaktere haben Tiefe und ich konnte mich mit ihnen identifizieren. Sei es Jenna, die einfach immer an das Gute glaubt oder Drystan, der zu Beginn von seinen Gefühlen geleitet und beherrscht wird. Und auch wenn das alles rein fiktiv ist, so glaube ich schon, dass es eine Art Seelenverwandtschaft gibt – und das diese so etwas bewirken kann. Ein so schöner Gedanke!

Obwohl diese Story zeitlich nach der von Jake und Sam spielt, knüpft sie nahtlos an. Sie ist dennoch eigenständig und hat eine ganze eigene Geschichte zu erzählen. Die Grundidee dahinter ist nicht ganz neu, aber so gekonnt umgesetzt, dass ich mich daran nicht gestört habe. Man kann das Buch auch allein lesen, aber noch klarer wird alles, wenn man die Trilogie um Sam & Jake vorweg liest.

Aber das Ende hat es in sich, das will ich nicht verheimlichen. Ich habe die Autorin gefragt, ob sie denn einen zweiten Band in Planung hat. Die Antwort darauf lautete, dass sie erst sehen müsse, wie das Buch angenommen wird. Also das MUSS weitergeschrieben werden – unbedingt!!!



Dieses Buch ist genauso eines meiner Highlights in diesem Jahr, wie es damals „Verwandte Seelen“ auch war. Das Buch hat mich nicht enttäuscht, es konnte mich genauso in seinen Zauber ziehen wie die anderen Bücher aus Nica Stevens Feder. Wer Romantasy liebt, ist hier genau richtig. 



Höchstwertung, 5 von 5 goldenen Zahnrädchen
©Teja Ciolczyk, 04.09.2017

Donnerstag, 31. August 2017

REZENSION: Der Fluchsammler von Ann-Kathrin Karschnick aus dem Papierverzierer Verlag


Bist Du sicher, dass du einen so langen Dienst auf dich nehmen willst, um deiner wahren Liebe zu helfen?
(Zitat aus Der Fluchsammler von Ann-Kathrin Karschnick)


FAKTEN
Das Buch „Der Fluchsammler“ von Ann-Kathrin Karschnick ist im August 2017 im Papierverzierer Verlag erschienen und dort als Print und eBook erhältlich. Es handelt sich um einen eigenständigen Einzelband.
KURZMEINUNG
Eine geniale Mischung aus Humor, Tragik, Thriller, ein wenig Romantik und viel Fantasy! Alles was mein Leserherz begehrt!

KLAPPENTEXT
»Berühre ich jemanden, stirbt er!«

Elisabeth war eine aufstrebende Streetworkerin, bis sie von einem Hexer verflucht wurde. Jetzt kann sie die Wohnung nicht mehr verlassen, ohne jeden in ihrer Umgebung in Lebensgefahr zu bringen. Eines Tages taucht der geheimnisvolle Vincent auf und behauptet, ihr helfen zu können. Aber hinter ihrem Fluch steckt mehr als anfangs angenommen ... Kann sie ihm vertrauen oder spielt er nur mit ihr?

SCHREIBSTIL/ CHARAKTERE
Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass dies mein erstes Buch von Ann-Kathrin Karschnick ist. Wie konnte ich nur so lange warten?! Ich habe zwar schon von vielen Leuten gehört, wie toll sie schreiben soll, aber nun konnte ich mich mit eigenen Augen davon überzeugen.

Die Autorin fängt mich hier mit einer wirklich geistreichen Mischung aus Humor, Tragik, Thrill-Elementen, einer Spur Romantik und einer Menge Fantasy - die von der genial-skurrilen Sorte! Also ganz mein Geschmack.

Die Atmosphäre ist so, wie ich sie mir für Hexen, Flüche und Verfluchte wünsche. Es tingelt alles zwischen einem Hauch von Wahnsinn, Gemütlichkeit und ein wenig Respekt und Angst vor der Sache selbst hin und her. 

Die Charaktere haben erstaunlich viel Tiefe, dafür, dass man die Geschichte so leicht und flüssig lesen kann. Ich finde immer, das ist ein kleines Kunststück. Es wird hier für mich alles gut beleuchtet, ist nachvollziehbar. Die Handlungen der Charaktere, wie auch ihre Emotionen. Man kommt jederzeit im Geschehen mit, wird weder unterfordert, noch mit unnützen Details überhäuft. Ein gelungener Spagat, das sollte man der Autorin neidlos anerkennen.

Ich liebe Vincent, ein Mann nach meinem Geschmack. Weich und verständnisvoll, greift aber sofort durch, wenn es nötig ist.

Und auch wenn mich Elisabeth manchmal ein wenig genervt hat, so ist ihr Verhalten schlüssig gewesen. Also ich möchte ja nicht mit ihrer Belastung rumrennen müssen… sie ist eine tolle Ergänzung zu Vincent. 

Mein Liebling ist aber die skurrile und schrullige Magda – ein nerviger Herzensmensch erster Klasse. Man weiß nie ob man sie mögen der hassen soll ^^ Aber ich vermute, uns junge Menschen stört in Wahrheit nur ihre allgegenwärtige Weisheit, die sie so sparsam verteilt ;)

Auch die „Bösen“ kommen hier nicht zu kurz. Mit wenigen Worten werden sie gezielt für mich als Leserin greifbar gemacht. Und ich kann sie alle nicht leiden! ^^

Diese Geschichte lebt in der Hauptsache von ihren Charakteren, und mit denen hat Ann-Kathrin Karschnick einfach eine Glanzleistung hingelegt!

MEIN FAZIT
Diese Story hatte einfach alles, was mein Leserherz begehrt. Eine stimmige Idee, die wunderbar umgesetzt wurde. Wenn Verfilmungen nicht meist so schlecht ausfallen würden, sähe ich dieses Buch gern auf der Leinwand ;) Wer sehr gut unterhalten werden möchte, ist hier genau richtig. Das wird ganz sicher nicht das letzte Buch von Ann-Kathrin Karschnick gewesen sein, das ich lese.

MEINE BEWERTUNG
5 von 5 Zahnrädchen
©Teja Ciolczyk, 31.08.2017

Samstag, 26. August 2017

FaRK 2017 - Nicht dabei und doch mittendrin mit dem Papierverzierer Verlag


Auch in diesem Jahr öffnet die FaRK wieder ihre Pforten.

Alles rund um Rollenspiel, Fantasy und Sience Fiction findet sich dort und im Fokus stehen natürlich auch Bücher!

Eigentlich wollte ich mich für Euch mitten ins Getümmel stürzen - aber es hat nicht sollen sein. Zum Glück habe ich ganz tolle Insider, die mich mit Infos versorgen.

Die liebe Isabelle vom Papierverzierer Verlag ist direkt vor Ort und füttert mich mit News und Bildmaterial. Ich sag ja - nicht dabei, aber mittendrin! ;)


Außerdem gibt es auch ganz Neues aus dem Verlag selbst. Also werde ich Euch nun ein wenig volltexten ^^

Wer die Messe nicht kennt, klickt einfach *hier*, da findet Ihr ein paar Kleinigkeiten dazu :)

***************


+++ F a R K    N E W S +++


FaRK Trek: Episode 1 - Die Anthologie aus dem Papierverzierer Verlag zur Messe 

Das offizielle Cover
22 der größten deutschen Phantastik-Autoren widmen sich längst verschwunden geglaubter Wesen. Alle folgen sie einem Ruf, dem sie nicht widerstehen können. Es wird Sterne regnen – oder vielleicht etwas ganz anderes?

Wolfgang Hohlbein, Christoph Marzi, T.s. Orgel, Tommy Krappweis, Christoph Hardebusch, Ju Honisch, Anja Bagus Autorin, Ann-Kathrin Karschnick Autorin, Henning Mützlitz, J C Vogt, Luci van Org, Isa Theobald, Carsten Steenbergen, M.H. Steinmetz, Christian von Aster, Mike Krzywik-Groß, Sonja Rüther, Autorin Melanie Vogltanz, Martin Ulmer - Autor, Sandra Baumgärtner - Autorin, Stephanie Kempin und Gesa Schwartz beschreiben die Reise von Loreley und Wolpertinger, Rübezahl, Nachtmahr, Basilisk und vielen weiteren Gestalten der Sagenwelt. Sei dabei, wenn Legenden erwachen und zum ersten Mal seit Ewigkeiten auf Menschen treffen. Finde heraus, ob all die phantastischen Wesen am Ende das finden, wonach sie gesucht haben.

Anlässlich zur diesjährigen Fark - Fantasy und Rollenspiel Messe veröffentlichen wir zusammen mit den Herausgeberinnen Stephanie Kempin und Sandra Baumgärtner in Zusammenarbeit mit Benjamin Kiehn „FaRK TREK – Episode I: Das Erwachen der Legenden“.
Die hochkarätigste Kurzgeschichten-Anthologie des Jahres und obendrein für den guten Zweck.

Der Erlös des Projektes geht an die Stiftung von Benjamin Kiehn, Hauptinitiator der FaRK, die als Spendenverein unter anderem die Kinderkrebsklinik in Saarbrücken, Kinderhilfe Chillan und Sternregen unterstützt. News und mehr dazu erfährst du unter http://fit4charity.de/.

Luci van Ort mit der neuen
Anthologie

Das verspricht der Klappentext:
Sommer 2017 – ein Meteor zieht über den Nachthimmel und zerbricht in unzählige Splitter. Diese Splitter verteilen sich über ganz Deutschland und setzen eine ganze Kette von Ereignissen in Gang. Verschwunden geglaubte Wesen aus Sagen und Legenden erwachen aus langem Schlaf, kehren zurück ans Tageslicht oder tauchen plötzlich an den verschiedensten Orten auf. Lange haben sich diese Wesen vor den Menschen verborgen, doch die Meteoriten-Splitter locken sie aus ihren Verstecken. Zudem verspürt jedes Wesen, das mit einem dieser Splitter in Berührung kommt, den unwiderstehlichen Ruf, dem es folgen muss, ob es will oder nicht.

Sandra Baumgärtner
mit FaRK Trek: Episode I
Währenddessen ist am Erlebnisort Reden im Saarland die die FaRK in vollem Gange. Dass wenige Wochen vor der FaRK ein großer Gesteinsbrocken aus dem All auf dem Gelände niederging, sorgt bereits für viel Aufregung. Doch niemand ahnte, dass dieser Gesteinsbrocken zahlreiche Fabelwesen und Sagengestalten zur FaRK locken würde, alle mit einem Splitter des Meteors im Gepäck und jedes einzelne mit seinem ganz eigenen Grund für die Reise.

Ich bin wahnsinnig gespannt auf die Anthologie und habe mir natürlich direkt ein Print gesichert ;)




drei Berühmtheiten - ein Bild:
Ann-Kathrin, das grüne Kleid
und "Der Fluchsammler"
Und das ist noch nicht alles, denn unsere liebe Ann-Kathrin Karschnick hat ja vor kurzem ihr neuestes Werk "Der Fluchsammler" unter dem Papierverzierer Banner veröffentlicht. Und nun gibt es das Buch auch endlich als Print zu erwerben! Ich liebe das Cover, ich mag die Art der GestAltung und vor allem die Farbe hat es mir angetan.

Das verspricht der Klappentext:
»Berühre ich jemanden, stirbt er!«

Elisabeth war eine aufstrebende Streetworkerin, bis sie von einem Hexer verflucht wurde. Jetzt kann sie die Wohnung nicht mehr verlassen, ohne jeden in ihrer Umgebung in Lebensgefahr zu bringen. Eines Tages taucht der geheimnisvolle Vincent auf und behauptet, ihr helfen zu können. Aber hinter ihrem Fluch steckt mehr als anfangs angenommen ... Ka
nn sie ihm vertrauen oder spielt er nur mit ihr?



Papiervzierer on Tour


Das rechts ist übrigens meine liebe Insiderin Isabelle vom Papierverzierer Verlag mit einer ebenso lieben Ann-Kathrin Karschnik an ihrer Seite. Ich freue mich darauf, die beiden auf der LBM 2017 wieder zu sehen!











Wolfgang Hohlbein
während er mein
"Elfentanz" signiert!!!
Aber das Highlight für mich ist das hier. Ich habe nämlich von einer gaaaaaaanz lieben Freundin mein Buch "Elfentanz" von Wolfgang Hohlbein signiert bekommen!!!! Ich freue mich immer noch wie doof. Hierzu folgt dann später noch mal was. Derzeit will ich noch nichts verraten.

OMG - Fangirl Modus!!

"Elfentanz" war mein erstes gebundenes Fantasybuch und hat bis heute einen besonderen Platz in meinem Herzen. Ich hatte letztes Jahr das große Glück, die alte Ausgabe von damals in einem sehr guten Zustand ergattern zu können. Und nun ist es signiert! *kreisch* - Danke Liebes!!!!!!!! 💖

Das ist wirklich fast so, als wäre ich vor Ort. Ich würde so gerne mit ein paar der Autoren ein wenig quatschen. Aber das hier ist wirklich ein wundervoller Ersatz :)

Dienstag, 22. August 2017

REZENSION: "Zwang: Das Vermächtnis der Wölfe" Band 3 von Farina de Waard


Mazmorras Grab soll nicht das Schlimmste für Dich sein, 
es lauern schrecklichere Dinge …

FAKTEN
Das Buch „Zwang: Das Vermächtnis der Wölfe“ von Farina de Waard ist erstmals im Juli 2017 im Fanowa Verlag erschienen. Es ist als Print und eBook erhältlich. Es handelt sich um den dritten Band, von geplanten vier.

KURZMEINUNG
Nervenkitzel, unerwartete Wendungen und die Greifbarkeit der Atmosphäre machen den dritten Teil zu einer mehr als gelungenen Fortsetzung!

KLAPPENTEXT
Gefangen - verletzt – hilflos

... erwacht Zenay in den Händen des Schergen Ikar. Ein einziger Moment der Unachtsamkeit genügte dem manischen Kopfgeldjäger, um sie in seine Gewalt zu bringen. Zenay weiß, dass er sie an Tyaruls Tyrannin Zayda ausliefern wird, wenn sie nichts unternimmt. Wie kann sie seinen magischen Fesseln entkommen, allein und ihrer Magie beraubt?
Die Aufmerksamkeit des Adlerauges wendet sich nie von ihr ab, doch wenn Zenay nicht schnell einen Ausweg findet, ist alles verloren …

SCHREIBSTIL/ CHARAKTERE
Um ehrlich zu sein, weiß ich bei dieser Rezension nicht genau, wo ich ansetzen soll. Ich bin mir jedoch sicher, dass dies der bisher beste Teil der Vermächtnis-Reihe war. Was ich an Farina de Waards Schreibstil liebe ist, dass man immer sofort ins Geschehen geschmissen wird. Aber auf eine Art, bei der man sich gleich wieder in der Geschichte zurechtfindet. Ohne große Einführungen oder Rückblenden. Das rechne ich ihr noch immer als großes Talent an.

Die Atmosphäre in diesem Buch ist greifbar und wirkt so echt, dass ich beim Lesen selbst fröstle, ein Hauch der Panik bei mir nachhallt und ich schon fast ein wenig die Schmerzen spüre, die hier erlitten werden müssen. Die ganze Reihe hat ihren ureigenen Zauber, der sie für mich unnachahmlich und einzigartig macht.

Die Handlung ist keineswegs vorhersehbar und hat mich mit ein paar Wendungen sehr überraschen können. Andere Dinge hatte ich erwartet – oder besser gesagt befürchtet. Auch wenn sie mich zerstört haben und ich Farina dafür kurz gehasst habe, waren sie für die Story gut und wichtig.

Von Längen gibt es keine Spur, die wenigen Verschnaufpausen brauchte mein Leserherz, um mich für die anstehenden Geschehnisse zu wappnen – wie ich nun weiß ;)

Auf die Charaktere kann und möchte ich hier nicht zu genau und im Einzelnen eingehen – denn sonst müsste ich wohl furchtbar spoilern. Aber ich möchte sagen, dass hier alles gepasst hat. Die Entwicklungen und Entfaltungen unserer Gefährten, ja selbst die der Erznemesis Zayda, sind gekonnt mit der Geschichte in Einklang gebracht worden.

MEIN FAZIT
Eine Fortsetzung, die ihren beiden Vorgängern sogar noch eine Nasenlänge voraus hat. Farina verpasst ihrem Still noch mehr Feinschliff, geht tiefer in ihre Geschichte und lässt mich als zerstörte, schockierte und dennoch unfassbar begeisterte Leserin zurück. 

MEINE BEWERTUNG
Höchstwertung, 5 von 5 goldenen Zahnrädchen
©Teja Ciolczyk, 22.08.2017

Sonntag, 20. August 2017

Blogtour - Eine Reise durch die Westlichen Lande zum Buch "Geborene der Verderbnis" von E. F. v. Hainwald




Da seid Ihr ja wieder. Ihr seid meinen Anweisungen also gefolgt. Ich schätze, Seyyid hat die Informationen erhalten, denn bisher sind keine neuen Häscher hinter mir her. Wenn sie allerdings rausbekommen, wie mein Gespräch mit Najim gelaufen ist, könnte sich das sehr schnell ändern. 

- Handelskontor in Halga -
Hier habe ich die Schrazhändlerin
Chantal getroffen
Er dachte wirklich, er könnte sich vor mir verstecken - lächerlich! Ich meine er ist gut, aber ich bin ein klein wenig besser.


Im Zwielicht vor einer kleinen Taverne konnte ich ihn stellen. Zum Glück hat er sich auf ein nettes Pläuschchen mit mir eingelassen. Als letzte zahlende Kundschaft waren wir dort ungestört. Im dunkelsten Eck saßen wir uns gegenüber. Diese Augen werde ich sicher nie vergessen ...

 - Karte der Stadt Halga -
Ich muss schon wissen,
wohin mich meine Beinte tragen!
Aber es hat sich gelohnt, mein Flammentänzer hat wahrlich Feuer im Blut! ;)

Doch möchte ich Euch mein mehr als interessantes Gespräch mit ihm nicht vorenthalten. 

Ob mir die Rekrutierung gelungen ist? Nun ja ... seht selbst.



Zuvor denkt jedoch an die Schätze, die für Euch bereit stehen, wenn Ihr alle Punkte der Reiseroute aufgesucht habt. Wenn Ihr euch unsicher seid, ob ihre all meine Kontakte besucht habt, so findet Ihr deren Aufenthaltsorte noch mal unten im Beitrag.







Interview mit Najim ...
... oder wie ich versuche ihn anzuwerben 

Wie Ihr seht, läuft es im Leben meist nicht so, wie geplant. Ich sollte mich wohl bis zu meiner nächsten Möglichkeit nicht in Halga sehen lassen - oder sonst irgendwo. Aber eines könnt Ihr mir glauben, ich bleibe dran. Bei so viel Feuer kann ich einfach nicht widerstehen! ;)


Wir bleiben in Kontakt.Doch ich werde Euch aufsuchen - Ihr würdet mich ja doch nicht finden. Bleibt am Leben!

******


Schätze der Gilde
 ~ Das Gewinnspiel ~


Wer alle Reisepunkte besucht hat (die Reiseroute findet Ihr direkt nach dem Gewinnspiel), kann sich auf eine Chance freuen, vielleicht einen dieser Schätze bald sein Eigen nennen zu dürfen :)

Wie komme ich an die Schätze?
Bei mir könnt Ihr heute ein Los sammeln, wenn Ihr mir die folgende Frage in den Kommentaren unter diesem Beitrag beantwortet:


<<Wie findet Ihr Najim, was löst er bei Euch aus?>>


Wer nicht hier drunter kommentieren kann, der darf auch gerne eine Mail an (Susanne) senden (Bücher aus dem Feenbrunnen) Mail: Firebird800@web.de 
Mit dem Betreff: Blogtour "Geborene der Verderbnis" 




Teilnahmeregeln 

* Teilnahme am Gewinnspiel ist erst ab 18 Jahren, oder mit Erlaubnis der Eltern 
* Bewerber erklären sich im Gewinnfall bereit, öffentlich genannt zu werden 
* Ein Anspruch auf Barauszahlung des Gewinns besteht nicht 
* Keine Haftung für den Postversand 
* Versand der Gewinne innerhalb Deutschland – Österreich – Schweiz 
* Der Rechtsweg ist ausgeschlossen 
* Bitte darauf achten eine Mail Adresse zu hinterlassen oder sich im Gewinnfall innerhalb einer Woche zu melden, denn sonst verfällt der Gewinn! 
* Das Gewinnspiel läuft vom 12. August 2017 - 20. August 2017 um 23:59 Uhr 
* Jeder Teilnehmer der auf allen Blogs der Blogtour kommentiert (Frage beantwortet) bekommt für jeden Tag und jeden Blog jeweils 1 Los. (man kann somit bis zu 9 Lose bekommen und die Gewinnchance erhöht sich automatisch) 
* Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt am 21. August 2017 bei Bücher aus dem Feenbrunnen im Laufe des Tages




Die Reiseroute


Sa. 12.08.2017 bei Bella v. Bella’s Life 
Buchvorstellung "Geborene des Lichts & Charaktere und Leserstimmen
Eine Söldnerin, die man bei den gefährlichen Reise durch die Wüste besser bei sich haben sollte.

Sonntag, 13.08.17 bei Astrid v. Letannas Bücherblog
Vorbereitung & Entstehung vom Manuskript zum Buch
Eine Kräuterkundige, die mich schon mit manch Trank versorgt hat.

Montag, 14.08.17 bei Martina v. Bücherkessel
Buchvorstellung "Geborene der Verderbnis" & Charaktere+ Leserstimmen
Eine Schmuckhändlerin, bei der man immer was Schönes findet.

Dienstag, 15.08.17 bei Ann- Sophie v. Reading is like taking a journey
Entstehung v. Najim/ Zeemira
Eine Schaustellerin, der bei ihren Wegen so manch Gerücht zu Ohren kommt.

Mittwoch, 16.08.17 bei Katharina v. booksline
Protagonisteninterview
Eine Anwärterin der Heilerinnen, die noch einen langen Weg mit Lernen vor sich hat.

Donnerstag, 17.08.17 bei Bianca v. Bibilotta
Reportage zur Tour mit der fahrende Händlerin
Eine fahrende Händlerin, die weiß wie man jemanden auf den Zahn fühlt und einen mit Fragen nur so löchern kann.

Freitag, 18.08.17 bei Chantal v. Book Wonderland
Fanfiction/ Einblicke in den Aufbau des Trailers
Eine Schwarzhändlerin, die so manch hilfreiche Waffe beschaffen kann.

Samstag, 19.08.17 bei Susanne v. Bücher aus dem Feenbrunnen
Reisebericht
Archäologin auf der Suche nach wertvollen Informationen vom Sabiquaan.

Sonntag, 20.08.17 bei mir :)
Interview mit Najim
Eine ausgefuchste Assassine und Anwerberin der Tassallul.

Montag, 21.08.17
Gewinnberkanntgabe bei  Bücher aus dem Feenbrunnen

Donnerstag, 17. August 2017

Fanfiction - Eine Reise durch die Westlichen Lande als Assassine der Gilde - Blogtour zu "Geborene der Verderbnis" von E. F. v. Hainwald




Seyyid denkt vielleicht, er hat mir eine unlösbare Aufgabe gestellt, doch da irrt er sich. Ich bin nicht erst seit gestern eine Tassallul - eine Assassine. Ich verstehe mein Handwerk. Dann mal los.



**********



Oh, da seid Ihr ja bereits. Ist Euch auch niemand gefolgt? 

Doch wo sind meine Manieren? Nennt mich bitte Aajet, meinen wahren Namen kann ich Euch natürlich nicht verraten - sonst müsste ich Euch töten. 

E. F. v. Hainwald, seines Zeichens Autor, hat mich kontaktiert und mir äußerst brisante Informationen zugespielt! 

Natürlich werde ich die Gerüchte erst mal von Chantal, einer Schwarzhändlerin, bestätigen lassen. Sie weiß eigentlich so ziemlich alles. Gern erzähle ich Euch, wie mein Gespräch mit ihr verlaufen ist.


**********



Da steht sie, die Schwarzhändlerin meines Vertrauens. Oder besser Informantin des Schreckens?

Heute treffe ich sie in Halga – sie verweilt nie lange an einem Ort. Und ich habe großes Glück, denn sie sieht aus, als würde sie sich bereits für den Aufbruch fertigmachen.

Ihre Augen und Ohren hat sie scheinbar überall. So wundert es mich nicht, dass sie mit ihrem speziellen Lächeln auf mich zukommt, obwohl sie mich nicht einmal angesehen hat.

Ich rücke mein Kopftuch zurecht und wappne mich für unseren Austausch, lange Gespräche liegen mir bei ihr nicht - denn diese Frau hat Charisma, ist selbstbewusst und könnte mich schneller kalt machen, als ich ‚hallo‘ sagen kann. Ich bin ihr schlicht nicht gewachsen.

Angeblich gehört sie nicht der Gilde an, ich kann mir allerdings nicht vorstellen, dass die Tassallul sich ein solches Talent entgehen lassen. Vielleicht ist sie uns in scheinbarer Freiheit aber auch nützlicher, wer weiß.

„Stimmt es, befindet er sich wirklich in der Nähe?“, ich bin kurz angebunden, will mich nicht in ein nettes Geplänkel verwickeln lassen. Zeit ist Geld – oder mein Leben, wie man es nimmt.

„Wie immer sehr gesprächig und sich aller Höflichkeitsformen bewusst, wie? Sei gegrüßt Aajet. Ja, deine Quelle ist zuverlässig. Doch beeile dich, wir wollen doch nicht, dass dein Leben bald verwirkt ist?! Ich denke ohne ihn solltest du lieber ganz schnell das Weite suchen“, sie legt den Kopf schräg und mustert mich mit einem unergründlichen Blick, der mir einen Schauer über den Rücken jagt. Sie weiß stets mehr, als sie preisgibt. 

Mit einem kurzen Nicken verabschiede mich und begebe mich in die Richtung, in der Najim zuletzt gesehen wurde. Nichts ist mir lieber, als schnell von ihr wegzukommen. Und doch fasziniert diese Frau mich …


**********


Kommen wir nun zum wichtigen Teil. Als Assassine der Gilde habe ich nicht viel Zeit, also hört gut zu. Ich werde es nur einmal sagen! Wenn Ihr sicher seid, dass niemand hinter Euch her ist, so gebt bitte die folgende Nachricht an Seyyid weiter:

Ich weiß wo Najim sich versteckt und werde die nötigen Schritte einleiten!


**********

Ein paar Tage später ...

Da seid Ihr ja wieder. Ihr seid meinen Anweisungen also gefolgt. Ich schätze, Seyyid hat die Informationen erhalten, denn bisher sind keine neuen Häscher hinter mir her. Wenn sie allerdings rausbekommen, wie mein Gespräch mit Najim gelaufen ist, könnte sich das sehr schnell ändern. 

Er dachte wirklich, er könnte sich vor mir verstecken - lächerlich! Ich meine er ist gut, aber ich bin ein klein wenig besser.

Im Zwielicht vor einer kleinen Taverne konnte ich ihn stellen. Zum Glück hat er sich auf ein nettes Pläuschchen mit mir eingelassen. Als letzte zahlende Kundschaft waren wir dort ungestört. Im dunkelsten Eck saßen wir uns gegenüber. Diese Augen werde ich sicher nie vergessen ...

Aber es hat sich gelohnt, mein Flammentänzer hat wahrlich Feuer im Blut! ;)

Doch möchte ich Euch mein mehr als interessantes Gespräch mit ihm nicht vorenthalten.

Ob mir die Rekrutierung gelungen ist? Nun ja, besucht mich am 20.08. wieder an dieser Stelle - dann sollt Ihr es erfahren ;)


**********

Hoffentlich konnte meine kleine Fanfiction Euch ein wenig unterhalten. :)


Alle Fanfictions im Überblick
Hier findet Ihr alle anderen Blogs - denn jeder hat eine Fanfiction für Euch vorbereitet :)



Sa. 12.08.2017 bei Bella v. Bella’s Life 
Buchvorstellung "Geborene des Lichts & Charaktere und Leserstimmen
Eine Söldnerin, die man bei den gefährlichen Reise durch die Wüste besser bei sich haben sollte.

Sonntag, 13.08.17 bei Astrid v. Letannas Bücherblog
Vorbereitung & Entstehung vom Manuskript zum Buch
Eine Kräuterkundige, die mich schon mit manch Trank versorgt hat.

Montag, 14.08.17 bei Martina v. Bücherkessel
Buchvorstellung "Geborene der Verderbnis" & Charaktere+ Leserstimmen
Eine Schmuckhändlerin, bei der man immer was Schönes findet.

Dienstag, 15.08.17 bei Ann- Sophie v. Reading is like taking a journey
Entstehung v. Najim/ Zeemira
Eine Schaustellerin, der bei ihren Wegen so manch Gerücht zu Ohren kommt.

Mittwoch, 16.08.17 bei Katharina v. booksline
Protagonisteninterview

Eine Anwärterin der Heilerinnen, die noch einen langen Weg mit Lernen vor sich hat.

Donnerstag, 17.08.17 bei Bianca v. Bibilotta
Reportage zur Tour mit der fahrende Händlerin
Eine fahrende Händlerin, die weiß wie man jemanden auf den Zahn fühlt und einen mit Fragen nur so löchern kann.

Freitag, 18.08.17 bei Chantal v. Book Wonderland
Fanfiction/ Einblicke in den Aufbau des Trailers
Eine Schwarzhändlerin, die so manch hilfreiche Waffe beschaffen kann.

Samstag, 19.08.17 bei Susanne v. Bücher aus dem Feenbrunnen
Reisebericht
Archäologin auf der Suche nach wertvollen Informationen vom Sabiquaan.

Sonntag, 20.08.17 bei mir :)
Interview mit Najim
Eine ausgefuchste Assassine und Anwerberin der Tassallul.

Montag, 21.08.17
Gewinnberkanntgabe bei  Bücher aus dem Feenbrunnen

Was ich an den Buchmessen Frankfurt und Leipzig liebe - oder mein "Kurz-vor-der-Messe-Bericht"


Bald ist es wieder soweit und die Tore der Frankfurter Buchmesse öffnen sich erneut. 

Bei den vergangenen beiden Messen habe ich keinen Bericht geschrieben. Die Luft war raus und eigentlich konnte man alles schon gefühlte tausend Mal auf anderen Blogs lesen.

Was also tun? Die Motivation für meine Leser ist sehr niedrig – weshalb etwas zu der Messe schreiben? Um meinen eigenen Antrieb war es nicht besser bestellt. Darum habe ich mir etwas anderes einfallen lassen:


FBM-Impressionen von 2015
Einen Kurz-vor-der-Messe-Bericht - so könnte man es nennen ;) Doch was schreibt man da rein, was interessiert meine Leser? Meine Termine sind unwichtig, denn ich gehe weder auf Autogrammjagd, noch habe ich es gezielt auf die Lesungen abgesehen.

Ja ich weiß, spätestens jetzt halten mich einige Blogger und Leser für verrückt. Warum gehe ich auf die Messe, wenn die großen Events für mich außen vor bleiben?

Ganz einfach, der Menschen wegen, mit denen ich das ganze Jahr über in Kontakt bin, sie aber nie persönlich treffen kann – außer auf den Messen eben!

Rechts die liebe Grit 
und links ihre zauberhafte 
Verlags-Fee Melli
Hier in Frankfurt auch wegen der BuCon. Sie ist noch kleiner, privater und beherbergt auch die Fantasy/ Steampunk/Sci-Fi Sparten, die auf der Messe zu kurz kommen. Denn so ein Stand auf der Messe ist weder in Frankfurt, noch in Leipzig als erschwinglich zu betrachten.

So bietet die BuCon in Dreieich also eine Plattform für Verlage, die kleiner sind oder einfach näher am Leser bleiben wollen. Letztes Jahr war ich erstmalig dort und habe es sehr genossen. Ich konnte ein spontanes Interview mit der Verlegerin Grit Richter führen. Sie hat den tollen Verlag Art Skript Phantastik. Ein bezaubernder, kleiner Wirbelwind.

Hier können einfach schneller Freundschaften und Partnerschaften mit Verlagen entstehen. Man lernt sich besser kennen. 

Auch auf der FBM/ LBM ist das möglich. So habe ich bei einem Bloggertreffen die Autorin Franziska B. Johann kennenlernen dürfen, mit der ich mich auf Anhieb verstand. Noch heute hat man Kontakt.

Ein Teil der Ausbeute der FBM 2015 für den Junior^^
Für mich ist es also der soziale Aspekt, der mich neben den Büchern am meisten reizt. Natürlich sehe ich mir die Stände an, betrachte alles im Vorbeigehen. Doch ich bin nicht der Typ, der sich auf Neuerscheinungen stürzt. Bewusst gesucht wird nur für meinen Junior. Denn es ist von der ersten Messe an Pflicht gewesen, dass ich ihm ein Buch mitbringe :) Und es gibt jedes Mal neue Vorgaben. Dieses Jahr Leipzig musste es etwas mit dem Meer zu tun haben. Die Vorgaben für Frankfurt habe ich noch nicht erhalten^^

Es gibt in der Buch-Community so unheimlich wunderbare Menschen, die ich sonst nie kennengelernt hätte. Und auf den Messen kann ich die meisten davon in Natura treffen. Sie mal herzen, mich angeregt austauschen. Das ist viel inniger als via Facebook & Co.

Auch für die anstehende FBM habe ich nur einen Termin und Samstag ist die BuCon Pflicht. Der Rest bleibt offen für Menschen, die ich unbedingt wiedersehen möchte.

Oben Melanie & ich
unten liebe Menschen! :)
Das alles erlebe ich jede Messe auf ein Neues mit meiner besten Freundin Melanie. Sie selbst ist auch Autorin und mein Buch-Buddy ^^ Sie ist einfach mein Lieblingsmensch und die Messen gehören nur uns beiden. Eine unersetzliche Sache für uns.

Ihr seht also – es lohnt sich für mich die Vorfreude. Also ist ein Kurz-vor-der-Messe-Bericht die beste Alternative um nicht in der Masse unterzugehen ;) Wer will das schon? ^^

Worauf freut Ihr Euch denn am meisten? Habt Ihr einen straffen Zeitplan oder schlendert Ihr locker drüber? Habt Ihr intensive Erfahrungen während der Messe gemacht?

Ich freue mich über einen Austausch mit Euch! :)