♥ Lese Empfehlung ♥

Veronika Serwotka ist hier ein absolut gelungener Auftakt für ihr High Fantasy Werk geglückt. Ihr fesselnder Schreibstil und die lebensnahen Charaktere machen dieses Buch zu einem rundum begeisternden ersten Band. Die Idee ist nicht nur toll, sondern wurde auch sehr gut umgesetzt. Ich freue mich schon sehr darauf, mehr von dieser Autorin lesen zu dürfen!

Samstag, 28. Juni 2014

Die Welt der vier Jahreszeiten: Das Sonne-Mond-Kind von Melanie Klein

FAKTEN 
Das Buch Das Sonne-Mond-Kind ist der erste Teil einer Trilogie (Die Welt der vier Jahreszeiten) und gleichzeitig auch das Debut der Autorin Melanie Klein. Es ist erstmals am 29.03.2014 als Taschenbuch im Burg-Verlag erschienen. 

INHALT 
Fenja ist zwar eine Magierin, doch hält sie sich für eine ziemlich normale junge Frau. Ein Zwischenfall im Blumenladen ihrer Eltern soll nur der Auftakt einer Reihe absolut lebensverändernder Ereignisse sein. Schnell wird ihr klar, dass gar nichts um sie herum normal ist, am wenigsten sie selbst! Sie gerät in eine vollkommen andere Welt mit fremden Gebräuchen, Menschen und vor allem mit König Sisar... Weshalb fühlt sie sich ihm gegenüber so angezogen? Als würde das alles nicht schon reichen um ihr Dasein auf den Kopf zu stellen. Sie findet heraus, dass Sisar sie töten muss, um die Welt der vier Jahreszeiten zu retten! Aber das ist nicht Fenjas einziges Problem. Wie soll sie all das nur durchstehen? Kann sie dem Tod entrinnen und diese fremde neue Welt trotzdem vor dem Untergang bewahren? Kann sie ihre Gefühle akzeptieren? 

WIE KAM ICH ZU DIESEM BUCH? 
Ich bin zu diesem Buch durch eine befreundete Autorin gekommen. Sie hat das Gewinnspiel zu diesem Buch verlinkt. Danke an dieser Stelle, denn so durfte ich ein tolles Lese-Abenteuer erleben! Ich hatte Glück und habe das Buch gewonnen. Mit einer lieben Widmung. Und ja, ich kann sagen, Sisar und Fenja haben mein Herz gefunden... 

SCHREIBSTIL UND FORM 
Melanie Klein lässt Fenja ihre Geschichte selbst erzählen. Etwas anderes würde die Hauptprotagonistin auch nicht zulassen! Sie schreibt also aus der Ich-Perspektive heraus. Ich muss ehrlich zugeben, dass ich das Buch nach den ersten 10 Seiten erst weglegen wollte. Das würde ich jetzt bitter bereuen! Ich hatte es einfach etwas schwer mich an den Schreibstil der Autorin zu gewöhnen. Aber wie immer wurde auch hier die Geduld belohnt! Nach ca. 20 Seiten war ich voll drin und konnte Die Art von Melanie Klein voll genießen! Sie beschreibt die Dinge sehr detailliert und lebensecht. Selten etwas zu genau, wobei man das auch schwer sagen kann, denn oft braucht es genau diese Weise der Schilderung. Ich sehe wie der weiße Zauberwalt aussieht und was für ein Kleid Fenja trägt, denn sie hat mir ein genaues Bild davon vor Augen erscheinen lassen! Sie baut immer wieder Spannung auf und schafft mit ruhigen Passagen und Erklärungen einen abgerundeten Lesespaß. Wenn überhaupt gab es nur ein paar winzig kleine Längen, die aber der Geschichte nicht geschadet haben. 

CHARAKTERE 
Die Charaktere sind wundervoll. Ich wünschte ich hätte den Mut zur Wahrheit wie unsere Fenja. Sie ist ein Mensch, den ich um ihre offene Art beneiden würde! Mit ihrer kecken, wenn nicht sogar aufmüpfigen Art, hat sie mich gleich in ihren Bann gezogen. Ich kann sie manchmal nicht ganz verstehen. Würde mich ein Sisar umgarnen, würde ich wohl nicht so flüchten. Aber wer weiß... Nur ist sie in meiner Vorstellung eher brünett, ich kann nicht sagen warum. Sisar ist einfach frech, charmant und unheimlich gut aussehend und sehr hartnäckig. Hinzu kommt ein in meinen Augen toller Charakter. Aber lest selbst, ihr werdet sehen... Auch die Nebenprotagonisten erscheinen authentisch und ernten entweder Zuneigung oder negative Gefühlsregungen von mir. 

MEIN FAZIT 

Dieses Werk ist Lesefreude für Jung und Alt. Es ist zwar ein Jugendbuch, konnte aber meinen Ansprüchen vollkommen genügen. Ich bin froh, trotz erster Zweifel weitergelesen zu haben. Mir wäre sonst ein wirklich gelungener Auftakt zu einer vielversprechenden Trilogie entgangen! Doch dies hat mir damals schon Herr der Ringe beigebracht: Schaffe die ersten 100 Seiten und Du liest das beste Meisterwerk aller Zeiten! Ich kann diese Geschichte jedem empfehlen und ans Herz legen der eine ausgewogene Mischung aus Abenteuer, Liebe, Humor und einer ordentlichen Portion Sarkasmus und Zynismus mag. Das Einzige, was ich an diesem Buch nicht mag ist, dass ich bis November auf den nächsten Teil warten muss! Die Geschichte endet mittendrin und lässt einen Haufen Fragen unbeantwortet. Nun bin ich sehr gespannt auf den zweiten Teil!

Das Wichtigste ist aber, dass ich beim Lesen die ganze Zeit ein Lied im Kopf hatte! Von Silbermond: Durch die Nacht. Meine lieben Mitleser, das ist etwas ganz Besonderes! Denn so erging es mir bisher mit nur einem anderen Buch, meinem Lieblingsbuch. Das ist so ziemlich das größte Kompliment an Melanie Klein, denn es bedeutet folgendes: Ich wurde gefühlsmäßig zu 100% abgeholt!

MEINE BEWERTUNG 
Hier gibt es On Top, 5 goldene Zahnrädchen! 
Rezension vom 29.04.2014



Kommentare:

  1. Ich habe es gerade auf FB gelesen und nun deine Lesemeinung. Wunderbar geschrieben, vielen Dank für diesen tollen Eindruck. Sowie es meine Lesezeit zulässt, werde ich das Buch ordern.
    Ganz herzlichen Dank
    LG Hanne
    die dann mal deine neue Leserin ist

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank! Ich freue mich, dass Dir meine Rezension helfen konnte :)

      Löschen
    2. Sehr, sehr gern... So schade, dass ich nicht zur Buchmesse kommen kann.....
      Liebe Grüße Hanne

      Löschen