♥ Meine Challenges 2017 ♥

Dienstag, 20. Januar 2015

Ghosem: Das Seelenportal von Claudia Schwarz


Wie viel ist Dir Dein eigener Stolz wert, bist Du bereit Deine Seele dafür zu opfern?


FAKTEN
Das Buch Ghosem: Das Seelenportal von Claudia Schwarz ist erstmals am 11.05.2014 erschienen. Der Auftaktband ist als eBook und Print im flexiblen Einband erhältlich.

INHALT
Jonas Leben ist nicht das, was er sich wünscht. Seine Familie ist nicht gerade das Vorzeigemodell – der Vater vor Jahren gegangen, die Mutter mit einem schrecklichen Menschen liiert, der ihn immer nur schikanieren will. Doch ein folgenschwerer Unfall soll ihm nur zu deutlich vor Augen führen, wie gut er es hatte. Plötzlich findet er sich in der Welt Domhnalls wieder. Hier will der schreckliche Dämon seine Seele auf ewig gefangen halten und ihn in die Knie zwingen. Doch Jona ist nicht dazu bereit einfach so aufzugeben und es beginnt für ihn eine Zeit voller Schmerz, Pein, Erniedrigung und der steten Gefahr von Domhnall niedergestreckt zu werden. Wie weit wird er gehen um seinen Stolz aufrecht zu halten? Kann er gegen diese böse Übermacht überhaupt bestehen, in einer Welt, die ihm gänzlich unbekannt ist? Und obwohl es immer wieder Lichtblicke gibt, kann er sich nie sicher sein, ob nicht Domhnall dahinter steckt… Wird Jona es schaffen nach Hause zurück zu kehren, kann er all den Widrigkeiten trotzen und gegen seinen Erzfeind bestehen?

WIE KAM ICH ZU DIESEM BUCH?
Na klar, Facebook :)
Ich habe an einem Gewinnspiel der Autorin teilgenommen, bei dem man ein Rezensionsexemplar gewinnen konnte und großes Glück gehabt! So durfte ich dieses Buch als eBook auf meinem SuB begrüßen. Da ich ja einige Aufträge habe, und die armen Autoren immer auf ihre Rezensionen warten müssen, habe ich Claudia Schwarz bei Gelegenheit mitgeteilt, dass ich gerade dabei bin ihr Buch zu lesen. Zu lustig, denn sie wusste gar nicht mehr, dass ich das Buch gewonnen habe. Nun freut sie sich umso mehr, dass es auch tatsächlich rezensiert wird ;)

SCHREIBSTIL/ FORM
Die Autorin schreibt aus der Erzähler-Perspektive heraus. Es finden sich zusätzlich kleine Passagen, in der es Ich-Perspektiven gibt. Eine schöne Mischung. Denn das Buch ist etwas zu komplex für eine komplette Ich-Perspektive. Es könnte dadurch ungewollt langweilig werden, zudem wäre man des Hauptcharakters womöglich sehr schnell überdrüssig. So ist es genau richtig gewählt, wie ich finde. Claudia Schwarz versteht sich darauf, die Emotionen der einzelnen Protagonisten auf den Leser zu übertragen. So habe ich erbärmlich mit Jona gelitten, diabolisch mit Domhnall gelacht und etwas weltfremd in meiner Praxis gearbeitet wie Richard. Die jeweilige Stimmung war einfach toll eingefangen. Auch die Umgebung war sehr genau beschrieben, aber es wurde nie zu viel. Was mir auch gut gefallen hat, war der Charakter eines historischen Romans, der immer wieder leicht durchkam. Ich liebe einfach die Zeit von Piraten, Königen und Rittern. Und was man vielleicht etwas aus dem Blick verliert, das Buch ist doch sehr tiefgründig und hat eine versteckte Botschaft. Aber die verrate ich nicht, ich will ja nicht unnötig spoilern ;) Aber vor allem die mir neue Thematik gefällt mir so gut!

CHARAKTERE
Jona
Ein sehr stolzer junger Mann. Wüsste man es nicht besser, dann könnte man fast glauben er lege es darauf an umgebracht zu werden. Aber das will er nicht. Sein einziges Ziel ist es, sich selbst nicht aufzugeben und für das zu kämpfen, wofür er steht. Die Autorin hat hier einen sehr tollen Hauptcharakter ins Leben gerufen. Er trägt das Buch hervorragend. Einzig seine plötzliche Rebellion gegenüber Domhnall ging mir etwas zu abrupt. Mir hätte ein wenig mehr Information im Vorfeld besser gefallen. Man liest zwar, dass der Freund seiner Mutter es auf ihn abgesehen hat, aber diese Charakterzüge werden nicht wirklich beleuchtet. Trotz allem eine schöne Figur!

Domhnall
Ein niederträchtiger Dämon, der mit grausamer Hand über sein Reich herrscht. Was genau er für Gründe hat, weiß niemand. Doch er versteht sich prima darauf den Seelen in seiner Welt das Leben so schwer wie möglich zu machen, so schwer, dass sie sich selbst aufgeben. Ein absolut wundervoller Bösewicht! Ich kann ihn zwar auf den Tod nicht ausstehen, aber er ist einfach gut ausgearbeitet.

Richard
Dieser Medikus ist von einem ganz anderen Schlag als Jona. In die Welt mit einer stets geregelten Hack-Ordnung hineingeboren, begehrt er lieber nie auf und tut wie ihm geheißen. Aber er ist ein guter Mensch und kann sehr wohl resolut sein, wenn er es für angebracht hält. Für Jona eine wichtige Bezugsperson, in dieser schweren Zeit.

Insgesamt hat Claudia Schwarz ihre Geschichte mit all ihren Charakteren so toll belebt, dass man stets glaubt mitten im Geschehen zu sein. Bis auf ein paar kleine Punkte (wie das Verhalten von Jona) war alles sehr authentisch und nachvollziehbar.

MEIN FAZIT
Ein absolut grandioses Buch mit Tiefgang. Aber keine schwere Kost, im Gegenteil. Ich hatte diese 564 Seiten in kürzester Zeit ausgelesen. Die Geschichte bietet alles: Spannung, ruhige Passagen an der richtigen Stelle, Witz (oh, ich habe öfter gelacht!), Traurigkeit und geladene Emotionen (ich hatte an einer Stelle wirklich Tränen in den Augen) und zu all dem auch Gefahr, Pein und Grausamkeit. Eine gelungen Mischung von allem haucht diesem Werk ein wundervolles Leben ein. Ich habe gelesen, dass bald Band zwei raus kommen wird, den muss ich unbedingt haben! :) Ich kann dieses Buch uneingeschränkt jedem empfehlen, der auf High Fantasy mit einer frischen Thematik steht. Das Lesealter würde ich ungefähr bei 16 ansetzen.

MEINE BEWERTUNG
Hier gibt es 5 von 5 Zahnrädchen
Rezension vom 20.01.2015

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen