♥ Aktuelle Blogtour ♥

Montag, 1. Juni 2015

Testlese-Projekt für Melanie Klein

Testlesung für den 3. und letzten Band der Sonne-Mond-Kind-Saga "Die Welt der vier Jahreszeiten"


Dieses Projekt ist eine Herzensangelegenheit. Denn ich liebte die ersten beiden Bände so sehr, dass sie beide meine Höchstbewertung erhalten haben! Wer noch nicht weiß, wovon ich spreche, kann meine Rezensionen dazu noch mal nachlesen. Das Sonne-Mond-Kind (Band I) und Die Macht der Dunkelheit (Band II).

Band I hatte ich gewonnen. Nachdem mich das Buch so umgehauen hat, habe ich die Autorin, Melanie Klein angeschrieben und ihr erzählt, wie begeistert ich bin. Deshalb und durch ein gemeinsames Testlesen bei einer Bekannten sind wir immer mehr ins Gespräch gekommen und nun bin ich ihre Stamm-Testleserin :)




Das Projekt
Autorin: Melanie Klein


Manuskript: Band III Die Welt der vier Jahreszeiten

Komplette Korrektur:
Logik, Grammatik, Rechtschreibung, Zeichensetzung, Ausdruck und Formulierung, Lesereindruck
Ausführliches Abschluss-Feedback
Rezension


Genre: Fantasy


Die Zusammenarbeit
Ja die war eine Wucht, wir hatten einen regen Austausch, der ist wirklich wichtig für einen Testleser um effektiv arbeiten zu können! Denn wenn man keine Rückmeldung vom Autoren bekommt, dann weiß man ja weder ob ihm die eigene Form der Bearbeitung hilft, noch ob es Dinge gibt, die man verbessern kann/ sollte. Auch hat Melanie Klein auf jede meiner Fragen geantwortet, ist auf kleine Anmerkungen meiner Seite im Text eingegangen. So hatte ich gleich den Überblick, ob ich den Geschichtsverlauf verstanden und verinnerlicht habe.

Wir haben in Abschnitten gearbeitet. Ich habe zwar das komplette Manuskript auf einmal bekommen, aber immer so ca. 30-50 Seiten bearbeitet. So war ich einfach aufmerksamer. Mehr habe ich nicht am Stück bearbeitet, damit meine Wachsamkeit nicht nachlässt. Auch der Autorin war es so möglich schneller zu arbeiten. Bisher hat diese Art sich bewährt und immer sehr gut funktioniert.

Am Ende jeden Abschnitts gibt es von mir eine Zusammenfassung des Gesamteindrucks. Dieser beinhaltet Thematik/ Schreibstil, Logik und Charakterentwicklung. Denn ich merke gern alles direkt an, sonst entwischen mir noch für den Autoren wichtige Details ;)

Die Rezension

Diese kann ich Euch leider erst vollständig zukommen lassen, wenn das Buch erschienen ist. Aber hier bekommt Ihr einen kleinen Ausschnitt meiner Rezi:

"Auch der dritte Teil wird aus der Erzähler-Perspektive heraus geschrieben. So bleibt die Autorin sich und ihrem Schreibstil treu. Jedoch hat Melanie Klein ihr Geschick für das Verweben von Charakteren, Emotionen und Wendungen der Handlungsstränge nicht nur erweitert, sondern sie ist regelrecht über sich hinaus gewachsen. Ich bin immer noch vollkommen gefangen in der Welt rund um Fenja und Sisar. Selten hat mich ein Buch so in Atem gehalten, meinen Herzschlag hoch gejagt und meine Emotionen Achterbahn fahren lassen. Diese Spannungskurve hat es in sich. Ist der Verlauf gerade etwas ruhiger, dann geht es mit den Gefühlen heiß her und umgekehrt. Gerne hätte ich langsamer gelesen, doch es ging einfach nicht. Die Autorin hat ein Händchen dafür, den Leser an ihr Buch zu fesseln. Bei diesem dritten und letzten Teil mehr denn je. Auch ihre Beschreibungen rufen ganze, sich verselbstständigende Szenen in meinem Kopf hervor.  Und zwar von der Qualität, dass sie mich noch eine ganze Weile nach dem Lesen beschäftigen."

Liebe Melanie, 
ich kann Dir gar nicht sagen, wie sehr mir die Arbeit mit Dir gefallen hat. Sie war effektiv, gewinnbringend und lustig. Für Dein stetes Vertrauen kann ich Dir gar nicht genug danken! Ich freue mich schon auf unser nächstes Projekt! :)

Meine lieben Leserchen, ich hoffe mein Bericht hat Euch gefallen ;)

Alles Liebe
Gwynny

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen