♥ Meine Challenges 2017 ♥

Donnerstag, 19. Mai 2016

Thalam: Die Hüter der Erde von Gabriele Ennemann


Um die Welt zu retten reichen manchmal 
vier Leute - vier Freunde die einander vertrauen und beschützen …

KURZMEINUNG
Eine tolle Fantasy Geschichte für junge Leser über Freunde, Zusammenhalt und die Rettung der Welt.


FAKTEN
Das Buch „Thalam: Die Hüter der Erde“ von Gabriele Ennemann ist erstmals am 25.09.2015 im Riverfield Verlag erschienen. Es ist ein in sich abgeschlossener Einzelband. Er ist als Print und eBook erhältlich.

INHALT
Der junge Gideon will mit seinen 15 Sommern am liebsten echte Abenteuer als wahrer Held erleben. Wie schnell er diesen Wunsch erfüllt bekommt, war ihm allerdings nicht klar. Eines Nachts macht er während eines Unwetters eine verheerende Entdeckung, die Lebensachse wurde gestohlen. Und so überstürzen sich die Ereignisse. Gideon erfährt, dass er zusammen mit drei anderen zu den Avantgarden gehört – den Hütern der Erde. Ihnen obliegt es, die Lebensachse zurück zu holen und Welt vor der Zerstörung durch das Ungleichgewicht zu bewahren. Sie müssen sich blind vertrauen und in für sie bisher unbekannte Welten vorstoßen. Können Gideon und seine drei Freunde das Böse von seinem Plan abhalten und die Ordnung wieder herstellen?

SCHREIBSTIL/ FORM
Gabriele Ennemann hat einen sehr schön flüssigen und leicht zu lesenden Schreibstil. So eignet er sich auch für jüngere Leser gut. Die Spannungskurve ist gut ausgearbeitet und lässt keinerlei Längen aufkommen. Auch die Beschreibungen der Umgebung sind ihr toll gelungen. Man hatte wunderbar die Unten-Welt und ihre fantastischen Bewohner vor Augen. Auch die Idee der Story ist schön, ich hätte mir aber oft etwas mehr Tiefe für die Details, wie Gideons Familie, gewünscht. Auch das Ende war mir etwas zu einfach. Das mag vielleicht auch daran liegen, dass dieses Buch mehr auf die jungen Leser ausgelegt ist. Dennoch hat es die Autorin geschafft mich zu verzaubern und für Ihre ganz eigene Welt zu begeistern, Thalam hat mich erst wieder frei gegeben, als ich das Buch beendet hatte ;) Gabriele Ennemann hat dieser Geschichte auch viel Humor geschenkt, ich musste häufig lachen.

CHARAKTERE
Gideon
Er ist ein herzensguter Junge mit viel Mut. Er legt für seine 15 Jahre überraschend viel Reife an den Tag. Er ist aber auch sehr empfindsam und der emotionalste der vier Freunde.

Leona
Dieser Wildfang war definitiv mein Liebling. Mit ihrer frechen und aufmüpfigen Art hat sie sofort mein Herz erobert. Und sie schafft es prima, Gideon aus der Reserve zu locken :)

Levinor
Er ist hier die Stimme der Vernunft, allerdings ist er auch um einiges älter als Leona und Gideon. Als Ruhepol sorgt er für Harmonie und Ordnung in der Gruppe.

Dawn
Vom Wesen ähnelt sie Gideon sehr. Aber dadurch, dass sie älter ist, ist sie um einiges Reifer. Sie ist das Wissen der Gruppe und sorgt für die nötige Motivation und Zuversicht.

Alle Charaktere sind mit viel Liebe ausgearbeitet. Leider fehlt es für die einzelnen manchmal an Tiefe und ein wenig Hintergrundwissen. So sind sie für den Leser nicht so vollkommen greifbar. Zusammen ergeben sie aber ein schönes Gefüge für diese Story. Und selbst die Antagonisten haben mich oft zum Lachen gebracht, so richtig unsympathisch konnten sie mir also nicht werden ;)

MEIN FAZIT
Eine ideale Geschichte für jüngere Leser, die gerade in die Welt der Fantasy einsteigen. Mir persönlich haben ein paar Kleinigkeiten gefehlt. Allerdings haben wir hier eine liebevoll geschriebene Story die viel Humor und eine wundervolle Welt bieten. Es geht um Vertrauen, Zusammenhalt und die Rettung der Welt. Gerne empfehle ich dieses Buch ab ca. 12 Jahren.

MEINE BEWERTUNG
Hier gibt es 3 von 5 Zahnrädchen.
©Teja Ciolczyk, 19.05.2016


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen