♥ Aktuelle Blogtour ♥

Montag, 20. Juni 2016

Etenya Saga - Satinka: Zauberhafte Tänzerin von Susanne Leuders


Wenn der Zufall dem Schicksal die Fäden aus der Hand nimmt…

FAKTEN
Das dritte und letzte Buch der Etenya Saga „Satinka: Zauberhafte Tänzerin“ von Susanne Leuders ist erstmals am 12.03.2015 im Verlagshaus El Gato erschienen. Es ist als Taschenbuch und eBook erhältlich.

KURZMEINUNG
Ein phänomenaler Abschluss, der Höhepunkt dieser wundervollen Romantasy Trilogie!

Meine Rezension zu den anderen Bänden

INHALT
Satinka ist eine Kämpferin, ohne Rücksicht auf Verluste. Sie kämpft für Helki, den Anführer der Honon. Dankbar für Ihre Rettung und treu ergeben. Als Oberbefehlshaberin versucht sie bei einem Treffen der vier Völker eine Allianz herbeizuführen, um das Schicksal Etenyas aufzuhalten. Doch ebenjenes Treffen soll ihr Leben aus der Bahn werfen, sie an allem zweifeln lassen und sie in tödliche Gefahr bringen. Denn dort trifft sie auf den Anführer der Tocho … bisher war sie immer stolz auf ihre gefühlskalte Art. Doch dieser Mann bringt etwas in ihr zum Klingen – sie will das nicht und es ängstigt sie. Und dennoch sollen sich ihre Wege immer Kreuzen. Der Zufall will es so, auch wenn das Schicksal es anders geplant hat … Was ist mit der Onida Kanti geschehen, kann die Zerstörung Etenyas noch aufgehalten werden. Wie steht es derweil um Lenno und Olivia? Ein Wettrennen mit der Zeit, um Gefühle und Leben, beginnt.

SCHREIBSTIL/ FORM
Ich will nicht gehen! Ich will Etenya, Olivia und Lenno nicht verlassen. Ich will eigentlich nicht, dass es hier zu Ende ist. Ich werde das alles so vermissen. Diese Geschichte war wie zu Hause anzukommen. Ich habe den dritten Band mit einigem Abstand gelesen und war gleich wieder gefangen. Sie haben mich willkommen geheißen und mich ihre Geschichte hautnah miterleben lassen. Ich bin wirklich traurig, nun Abschied nehmen zu müssen … Das musste einfach zuerst raus! ;) Susanne Leuders hat wieder gezaubert, mit Worten eine Welt gemalt, wie sie nur in der Fantasie möglich ist. Und dennoch authentisch. Man kann sich in den Seiten verlieren und wird gerade in diesem letzten Band geschüttelt und umher gewirbelt von Emotionen aller Art. Allein der zu Beginn etwas verwirrende Einstieg ist genial. Ich dachte zuerst wirklich, ich hätte vergessen, was in Band zwei geschehen ist – aber weit gefehlt! ;) Ein Geniestreich. Ach das ganze Buch ist einer. Definitiv ist dies hier der Höhenpunkt, für mich der beste der drei Teile! Sie hat eine wunderbar leichte Art, man kann so flüssig lesen, sich auf die Story einlassen. Eine Spannungskurve, die praktisch über das gesamte Werk anhält und den Leser atemlos von einer Seite zur nächsten treibt. Und es ist nicht der übliche Teenie-Schmerz, den man hier zu lesen bekommt. Es sind erwachsene Charaktere die erwachsen herangehen, an ihre Probleme. Susanne Leuders ist ihrem Stil nicht nur treu geblieben, sondern hat ihn noch perfektioniert. Wie unschwer zu erkennen ist, bin ich sehr begeistert :)

CHARAKTERE
Olivia/ Soyala
Ich habe sie schon in mein Herz geschlossen, da hatte ich Band 1 noch nicht beendet. Eine starke Frau, und doch unsicher und verletzlich. Sie ist so lebensnah und ihre Handlungen nachvollziehbar. Man leidet und freut sich mit ihr.

Lenno/ Tocho/ Yuma
Ein Mann, wie man ihn sich nur wünschen kann. Aber auch er ist nicht perfekt, sondern hat Ecken und Kanten, unterliegt seinen Gefühlen zu Olivia. Er und sie tragen diese Story gemeinsam mit den anderen Protagonisten so wunderbar, machen sie lebendig und zu einem richtigen Erlebnis. Zeigen es gibt nie nur einen Weg, nicht nur schwarz und weiß. Sie alle sind für sich so echt, man freundet sich mit ihnen an und ist nun traurig, sie gehen lassen zu müssen …

Vielmehr will ich gar nicht schreiben, denn sonst verrate ich zu viel :)

MEIN FAZIT
Dieser letzte Band hat mich umgehauen – ich bin so begeistert, man kann die Euphorie praktisch in Funken hervor sprühen sehen, wenn man diese Rezension liest. Aber das soll man auch! Wir haben hier den wahrhaft krönenden Abschluss dieser Trilogie. Romantische Fantasy auf höchster Ebene. Eine wundervoll, fantastische Welt. Ein zu Hause für kurze Zeit. Das Lese-Erlebnis der Extra-Klasse. SO nun aber Schluss mit den Superlativen, lest einfach diese Trilogie! ;) Klare Empfehlung ab ca. 16 Jahren.

MEINE BEWERTUNG
Hier gibt es die Höchstbewertung, 5 von 5 goldenen Zahnrädchen.
©Teja Ciolczyk, 20.06.2016





MEINE BEWERTUNG FÜR DIE TRILOGIE ALS GANZES
Hier gibt es 5 von 5 Zahnrädchen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen