♥ Meine Challenges 2017 ♥

Dienstag, 21. Juni 2016

Mary Island: Das Geheimnis des dritten Hügels von Jonathan Philippi



Ein neues Leben, der Start in ein grandioses Abenteuer!


Kurzmeinung
Tolles Jugendbuch im alten Stil von Enid Blyton – wie Hanni und Nanni oder die Fünf Freunde!

Wundert Euch nicht, es gibt wieder eine besondere Rezension von mir, denn für Jugendbücher mag ich nicht mit hochgestochenen Wörtern um mich werfen. Nicht nur die Erwachsenen sollen Spaß daran haben hier mitzulesen ;) Also meine Lieben, los geht es zum Abenteuer auf Mary Island!

Was passiert in diesem Buch?
Die drei Geschwister Julia(14), Steffen(13) und Justus(11) halten es bei ihrer Mutter in Deutschland nicht mehr aus. Vernachlässigung ist in ihrem Fall fast schon zu milde gesagt. Gemeinsam mit einem Anwalt schaffen sie es, dass ihr Vater Samuel das Sorgerecht für die Kids bekommt. Und so geht es auf in die USA – auf Mary Island. Hier erwarten sie nicht nur Hindernisse wie die Sprache, das andere Schulsystem und Freunde, die erst noch gefunden werden wollen … Nun heißen sie auch anders, denn hier werden ihre Namen nicht wie gewohnt ausgesprochen. Julie, Steven und Justy ;) Zudem scheint auf dieser Insel etwas nicht mit rechten Dingen zuzugehen. Der Pee Dee Indianer John Eagle hat Visionen und berichtet davon, dass Böses auf sie zukommt. Was hat es damit auf sich? Können die Geschwister dieses Geheimnis lüften? Und wie ist das Leben in einem fremden Land überhaupt? Findet es heraus und begleitet die drei auf dem Abenteuer, das diese Insel für sie bereit hält.

Wie ist das Buch so geschrieben?
Wer Geschichten mag, die aus dem wahren Leben stammen könnten, der ist hier genau richtig. Eben Geschichten wie bei „Hanni und Nanni“, oder „Die fünf Freunde“. Sie sind im gleichen Stil geschrieben. Ich weiß noch, wie ich damals diese Bücher geliebt habe! Es gibt hier viel Spannung und Abenteuer, aber auch Alltagsprobleme und es wird gezeigt, wie wichtig es ist, dass Geschwister zusammenhalten! Man kann sich auch gut vorstellen, wie es auf Mary Island aussieht, es ist super beschrieben. Ich hatte schon fast den Duft der Meeresbrise in meiner Nase ;) Aber auch die Geschwister und alle anderen sind toll. Sie haben alle ihre eigenen Macken, man kann gut nachvollziehen was sie tun und denken. Julie mag Pferde, Steven Geologie und der kleine Justy steht voll auf Elvis Presley :)

Was halte ich von dem Buch?
Ein cooles Buch für Euch Teens, wenn Ihr gern etwas lesen wollt, das nicht in Deutschland spielt. Der Autor Jonathan Philippi muss den Vergleich mit Enid Blyton auf keinen Fall scheuen. Ich liebte ihre Bücher und habe mich sofort an sie erinnert, als ich dieses hier gelesen habe. Und das Tolle ist ja, es ist der erste Band einer Reihe! Es gibt also Nachschub für Euch :) Es ist alles geboten, was so ein Buch haben sollte, für Mädels und Jungs. Liebe Eltern – keine Sorge, ab ca. 10 bis 13 Jahren ist das Buch geeignet. Unblutig und ungefährlich. Allerdings wird sich zu Beginn mit dem Thema Sorgerecht und Kindesmisshandlung auseinander gesetzt, sehr kurz und ebenfalls harmlos. Lest das Buch einfach vorher selbst und entscheidet dann :) Ich jedenfalls kann es guten Gewissens empfehlen ;)

Wie viele Zahnrädchen bekommt das Buch?
Hier gibt es die vollen 5!
©Teja Ciolczyk, 21.06.2016

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen