♥ Lese Empfehlung ♥

Veronika Serwotka ist hier ein absolut gelungener Auftakt für ihr High Fantasy Werk geglückt. Ihr fesselnder Schreibstil und die lebensnahen Charaktere machen dieses Buch zu einem rundum begeisternden ersten Band. Die Idee ist nicht nur toll, sondern wurde auch sehr gut umgesetzt. Ich freue mich schon sehr darauf, mehr von dieser Autorin lesen zu dürfen!

Montag, 19. September 2016

Lichtgeboren: Die Heilerinnen von Madina von E. F. Hainwald


Herz und Verstand – meist arbeiten sie nicht zusammen …

FAKTEN
Das Buch „Lichtgeboren“ von E. F. Hainwald wird voraussichtlich am 19.09.2016 erstmals erscheinen. Der Autor verlegt es selbst. Es wird als Print über den Autoren selbst und als eBook bei den Online-Shops erhältlich sein.

KURZMEINUG
Ein gelungenes Debüt mit einer Mischung aus Dystopie, Fantasy, Romantik und Freundschaft. Ganz nach meinem Geschmack – mehr davon, bitte ;)

INHALT
Zeemira ist als Heilerin sicher nicht beliebt, schon allein ihrer Herkunft wegen. Und das obwohl sie als Lichtgeborene zur Welt gekommen ist. Ihr feuerrotes Haar trägt offen zur Schau, was sie ist. Doch das ist nicht alles, was ihr zum Verhängnis wird. Ihre Unachtsamkeit kostet zu viel – so viel, dass sie ihre Heimat zu verlieren droht. Das Konzil gibt ihr nur eine Chance, indem sie sich als nützliches Mitglied der Gemeinschaft Madinas beweist. Wie das Schicksal so spielt, bekommt sie bald durch ein Missverständnis die Möglichkeit dazu. Und während sie die Soldaten im Lazarett mit ihren Heilkräften die Leben rettet, findet sie zum ersten Mal in ihrem Leben echte Freunde unter ihnen. Doch einer von ihnen, Jal, scheint mehr in ihr zum Schwingen zu bringen, als bloße Freundschaft. Jal trägt jedoch sein ganz eigenes Päckchen, in Form seiner Vergangenheit, mit sich herum. Während beide irgendwie ums Überleben kämpfen und an der Front die Feinde zurück geschlagen werden, geraten sie in noch ganz andere Machenschaften. Kann Zeemira ihre Chance nutzen, oder wird ein Zwischenfall alles zunichte machen? Und wird Jal von seiner Vergangenheit erdrückt? Wird es für die beiden überhaupt ein „Wir“ geben?

WIE KAM ICH ZU DIESEM BUCH?
Das ist mal wieder eine witzige Angelegenheit. Die Welt ist ein Dorf – ehrlich! Meine liebe Freundin Susanne hat mir von diesem Buch vorgeschwärmt und mich gefragt, ob ich nicht an der Blogtour dazu teilnehmen wolle. Na klar wollte ich – sie hat mir ja ordentlich den Mund wässrig gemacht. Und als ich dann wegen einer Frage den Autoren angeschrieben habe - da stellte sich heraus, dass ich ihm schon mal begegnet war. :) Wir haben uns mal auf einer Messe unterhalten. Nicht sehr lange, aber bestimmte Menschen behält man im Gedächtnis. Da kann man mal sehen, wie das Leben so spielt. ;)

SCHREIBSTIL/ FORM
Der Autor bedient sich einer herrlich einfachen, aber sehr bildvollen Sprache. Die Seiten fliegen nur so dahin und man kann vollkommen in die Geschichte eintauchen. Es mangelt nicht an Unterhaltungswert, Spannung und eben diesem gewissen etwas, das man immer schwer benennen kann. Dieser Zauber, der bei Fantasy herrschen muss. Mit den schillernden Charakteren und der gelungenen Atmosphäre ist hier ein Lese-Erlebnis entstanden, das mich bis zur letzten Seite in seinen Bann gezogen und gefesselt (und geknebelt^^) hat. Das Buch ist mehr wie ein Film vor meinem inneren Auge abgelaufen, als dass ich nur gelesen hätte. Ich finde es immer fantastisch, wenn ich mich fühle, als wäre ich vor Ort. Eine Freundin von mir nennt das „Show, don’t tell“ und genau das hat E. F. Hainwald super geschafft. Er lässt auch Raum für eigene Gedanken, man kann herrlich weiterspinnen und ausschmücken – ich mag das sehr gern. Man kann noch eine Weile bleiben. Und gelacht habe ich auch sehr häufig – die Dialoge sind spitze.

CHARAKTERE
Unsere liebe Zeemira ist ein temperamentvoller Wirbelwind – voller Energie und Lebensfreude. Und genau das wird ihr zum Verhängnis. Sie ist viel zu leicht abgelenkt. Ich habe sie in jedem Fall voll in mein Herz geschlossen. Eine Protagonistin, die einfach das Lesen noch ein Stück schöner gemacht hat. Es tat mir echt leid, mich von ihr verabschieden zu müssen. Gute Bücher sind aber leider immer zu schnell zu Ende ;)

Jal
Dieser Kerl hat in mir einen Zwiespalt ausgelöst. Von seinem Charakter und den inneren Gedanken her mochte ich ihn gleich. Aber seine Handlungen waren manchmal, naja. Lest selbst :) In jedem Fall hat er mir sehr gefallen – auf allen Ebenen ;)

Der Autor hat gezeigt, dass er für die Charaktere, deren Gefüge und vor allem die einzelnen individuellen Eigenschaften ein feines Händchen hat.

MEIN FAZIT
Dieses Debüt muss sich auf keinen Fall verstecken. Gerade für ein Erstlingswerk ist es ausgesprochen gelungen. Ich habe mich wohl gefühlt beim Lesen, die Charaktere (ok – nicht alle^^) habe ich ins Herz geschlossen und durfte sie auf einem Teil ihrer Reise begleiten. Begleiten, nicht beobachten. Ein kleiner, feiner Unterschied ;) Ich kann dieses Werk mit einer Mischung aus Dystopie und Fantasy nur empfehlen. Und für Fans der Romantik – ja die gibt es auch! Rundum abgedeckt, was das Leserherz begehrt. Ab ca. 16 Jahren, nach oben keine Grenze, dürfte dieses Werk begeistern. Ich hoffe sehr, es wird eine Fortsetzung geben!

MEINE BEWERTUNG
Hier gibt es 5 von 5 Zahnrädchen.
©Teja Ciolczyk, 14.09.2016

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen