♥ Lese Empfehlung ♥

Veronika Serwotka ist hier ein absolut gelungener Auftakt für ihr High Fantasy Werk geglückt. Ihr fesselnder Schreibstil und die lebensnahen Charaktere machen dieses Buch zu einem rundum begeisternden ersten Band. Die Idee ist nicht nur toll, sondern wurde auch sehr gut umgesetzt. Ich freue mich schon sehr darauf, mehr von dieser Autorin lesen zu dürfen!

Dienstag, 25. Oktober 2016

Zwei für immer von Andy Jones


Keine Liebesgeschichte - eine Geschichte über 
die wirkliche Liebe!

Scheinbar häuft es sich, dass es mir einfach nicht möglich ist, meine Rezension in eine einfache Struktur zu packen. Nicht wenn zwischen zwei Buchdeckeln so viel Realität, Wahrheit, Liebe und Schmerz miteinander vereint werden.

Andy Jones hat das wahre Leben, die wirkliche Liebe genommen und auf Buchseiten gebannt. Ich war so skeptisch, was das Buch betraf – eine Liebesgeschichte, für mich? Doch es ist nicht einfach eine Lovestory, es ist ganz klar das, was ich jeden Tag mit meinem Mann erlebe. Auch wenn wir uns langsamer annähern und konnten, die Familienplanung auch tatsächlich „geplant“ war :) Und uns dieses schreckliche Schicksal erspart geblieben ist. Hier bannt mich einfach, dass es eben nicht der romantische Kitsch ist, keine Seelenverwandte, keine Liebe auf den ersten Blick, die alles ohne Schwierigkeiten meistert.

Es ist, wie es tatsächlich ist. „Sich verlieben ist noch das Leichteste – was danach kommt, zählt …“

Ich habe uns wiedererkannt, herzlich gelacht, und geweint, bittere Tränen. Solltet Ihr geneigt sein, den perfekten Paaren aus so unzähligen anderen Büchern hinterher zu jagen, das zu wollen was diese Protagonisten auf den Leib geschrieben bekommen, dann lest dieses Buch hier. Bitte.

Schon die ersten Seiten des Autors haben mich eines Besseren belehrt, sein Stil und die unverfälschte Wahrheit haben mich gefesselt. Ein wunderbares Buch, es führt ein wenig „back tot he roots“. Wie sehr ich es doch genossen habe, gestern neben meinem Mann zu sitzen, zu lesen und ihm aus dem Augenwinkel beim Playstation-Spielen zuzusehen. Zwei für immer – mit viel Glück und einer gehörigen Portion Arbeit, schaffen wir das ;)

Ivy und Fisher, ich habe die beiden einfach in mein Herz geschlossen. Ihre Eigenarten, die stillen Augenblicke, die Streitereien und Missverständnisse. Sie machen das ganze Werk einfach lebensecht und tragen die Thematik bestens.

Und auch wenn Andy Jones meine Rezension wahrscheinlich nie lesen wird – danke für dieses wunderbare Buch, mitten aus dem Leben und in mein Herz!

©Teja Ciolczyk, 25.10.2016
Höchstbewertung, 5 goldene Zahnrädchen!


Kommentare:

  1. Liebe Teja,
    aus dieser Rezi spricht so viel Gefühl, so viel von dir selbst ... Ich denke, es ist gar nicht so wichtig, immer eine "Struktur" beizubehalten. Das, was DU beim Lesen empfunden hast, sagt auch dem Leser oft mehr. Eine tolle Rezi!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank für Deine Worte! ♡

      Löschen