♥ Aktuelle Blogtour ♥

Montag, 14. Juli 2014

Das Mädchen mit dem Flammenherz von Kady Cross


FAKTEN 
Das Mädchen mit dem Flammenherz von der Autorin Kady Cross ist der 2. Band rund um das ungewöhnlich starke Mädchen Finley Jayne. Der Steampunkroman ist erstmals am 13.05.2013 als Taschenbuch im Heyne Verlag erschienen. 

INHALT 

Diesmal spielt die Geschichte hauptsächlich in Amerika. Auch hier kann man sich ein Leben ohne Dampfmaschinen und Roboter unmöglich vorstellen. Kaum ist der Maschinist bezwungen, stürzt sich die außergewöhnliche Truppe um Finley in das nächste Rettungsmanöver - Jasper wurde wegen Mordverdachts nach New York verschleppt. Griffin und die anderen glauben jedoch nicht, dass er eine solche Tat begangen haben soll. Und diese Typen, die Jasper mitgenommen haben sind tatsächlich von der New Yorker Polizei? Sie reisen ihm hinterher und versuchen Licht in die Geschichte zu bringen. Wer ist das Mädchen an Jaspers Seite? Was führt dieser Dalton aus seiner Vergangenheit im Schilde? Finley begibt sich in große Gefahr um es herauszufinden! Wird sie noch erfahren, was Griffin wirklich für sie empfindet und ist Jasper unschuldig? Zudem Wird Griffin im Äther bedroht... 
 
SCHREIBSTIL UND FORM 

Der Schreibstil ist wie im 1. Band in der Erzähler-Perspektive gehalten. Auch hier sind die Charaktere wieder schillernde Persönlichkeiten mit Vorzügen und Nachteilen. Kady Cross hat es erneut geschafft die Protagonisten und ihre Gedanken so wieder zu geben, dass man deren Handlungen sehr gut nachvollziehen kann. Die Beschreibung der Örtlichkeiten haben so auf mich gewirkt, als stünde ich direkt in Griffins Zimmer oder säße selbst in einer der Dampfdroschken auf den Straßen von New York City. 

CHARAKTERE 

In diesem Teil lernte man vor allem Jasper viel besser kennen. Hatte man beim 1. Teil eventuell den Wunsch mehr über den flirtenden Cowboy zu erfahren, so kam man hier voll auf seine Kosten! Als er das erste Mal auftauchte ahnte ich schon, dass da noch etwas kommen würde. Hinter dem allzeit gut gelaunten Sunny Boy steckt ein durchaus ernster Kerl mit einer bewegten Vergangenheit! Anfangs fand ich das "Liebesgeplänkel" um Finley und Griffin noch charmant. Doch in diesem Buch wurde es mir dann etwas zu viel. Es drehte sich um sich selbst und wiederholte sich, dadurch hat es für mich deutlich an Reiz verloren. Auch die doppelten Aufzählungen der Fähigkeiten von Finleys Truppe haben mich gestört. Ich finde es fraglich, ob diese Story noch genug Stoff für einen anspruchsvollen weiteren Teil liefern kann. 

MEIN FAZIT 

Das Buch kann mit dem ersten Teil nicht mithalten. Ich hatte mir ehrlich mehr davon versprochen. Es ist jedoch durchaus unterhaltsam und lesenswert. Den Kauf bereue ich keines Falls. Bei diesem Band wird lesbar deutlich, dass es sich um ein Jugendbuch handelt. Schade ist, dass dieses Buch nicht (wie sein Vorgänger) als Hardcover erschienen ist. 

MEINE BEWERTUNG 

Hier gibt es 3 von 5 Zahnrädchen. 
Rezension vom 26.01.2014




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen