♥ Aktuelle Blogtour ♥

Samstag, 21. November 2015

Das Geheimnis von Connemara: Eberschenzauber von Felicity Green


Wenn Dein Schicksal vorherbestimmt ist, was zählt dann noch Dein eigener Wille? 
Handle, finde es heraus…

FAKTEN
Das Buch Das Geheimnis von Connemara: Ebereschenzauber von Felicity Green ist der letzte Band der Trilogie. Er ist erstmals am 03.11.2015 erschienen und wird von der Autorin selbst verlegt. Es ist derzeit als eBook und Print erhältlich.

Hier meine Rezensionen zu den Vorbänden
Eichenweisen (Buch 1)
Efeuranken (Buch 2)

INHALT
Noch immer will Alice die Wahrheit, Gerechtigkeit für Ciara. Den Sidhe zu helfen ist für sie nachrangig, denn sie glaubt noch immer, dass die Menschen unter den Feen der Anderswelt leiden müssen. Dass die Reinkarnation der Sidhe in die Menschen ein Qual und Ausbeutung bedeutet. Und doch verstrickt sie sich in ihrem Bestreben immer mehr darin, für die Sache der Feen zu kämpfen. Gemeinsam mit Dylan und ihren Freunden schließen sie sich den Anti-Royalisten an. Zuerst verfolgen sie damit ihre eigenen Ziele, doch die Sterne lenken sie bald in Gefahren, Ungewissheit und vor allem in den scheinbar unausweichlichen Krieg gegen Morrigan und Badb. Wird sich die Prophezeiung erfüllen, kann Alice sich gegen die Deutung der Sterne wehren? Was verbirgt sich hinter Morrigans Geheimnis und ihrer kalten und kalkulierten Herrschaft? Wird Ciara nach Tír na nÓg gelangen um dort endlich Erlösung zu finden?

SCHREIBSTIL/ FORM
Die Autorin arbeitet auch hier aus der Erzähler-Perspektive. Gekonnt hat sie Emotionen eingefangen und die Küstenlandschaft Irlands beschrieben. Aber auch der Zauber der Anderwelt und der keltischen Sagen nimmt den Leser hier auf Anhieb gefangen. Mich packte erneut das Fernweh, als ich von Connemara las, obwohl ich noch nie dort war! Ich muss unbedingt dorthin, möchte die Orte in unserer Welt besuchen, die hier so liebevoll beschrieben wurden, dass jeder Landstrich seinen eigenen unverwechselbaren Charakter erhalten hat. Die Spannungskurve war ausgewogen, es gab ruhige Passagen um Atem zu holen und Spannung, die mich nicht mehr losgelassen hat. Ein toller Abschluss, für eine so gelungene Trilogie. Es gab keinerlei Längen, nur jede Menge Lesespaß. 

CHARAKTERE
Alice
Es ist toll, wie man ihr während der drei Bücher beim wachsen und reifen zusehen kann. Sie macht eine tolle und auch nahvollziehbare Entwicklung durch. Obwohl sie immer wieder alles in Frage stellt und sich nicht auf das Schicksal verlassen will, zögert sie nicht alles dafür zu tun, Gerechtigkeit zu erlangen. Auch wenn sie dafür selbst Opfer bringen muss.

Dylan
Obwohl er nicht im Vordergrund steht, ist er sehr präsent und einer meiner liebsten Charaktere dieser Reihe. Er erwacht immer mehr aus dieser Rolle, in die er hineingepresst wurde. Dylan wächst über sich selbst hinaus, es ist schön, das zu lesen!

Morrigan
Weshalb auch immer, ich mag sie. Natürlich ist sie grausam und lenkt ihr Volk. Aber ich kann sie trotz allem leiden. Es ist eben nicht immer alles nur schwarz oder weiß…. Hingegen ihre Schwester Maggie es nicht auf die Liste der bei mir beliebtesten Personen schaffen wird.

Insgesamt sind alle Protagonisten authentisch und das Gesamtgefüge passt einfach hervorragend. Charaktere wie Fionn oder Dean lockern auf, andere sorgen für die notwendige Ernsthaftigkeit um der Geschichte ihre Glaubwürdigkeit zu erhalten. Denn auch bei Fantasy müssen die Dinge in sich schlüssig sein :)

MEIN FAZIT
Ein wirklich gelungenes Ende für eine tolle Trilogie. Ich habe alle drei Bände sehr gern gelesen und bin jetzt etwas wehmütig, dass ich von Alice, Dylan & Co. Abschied nehmen muss. Ich hatte viel Freude an dieser Geschichte! Wer Irland und all seine Märchen und Sagen liebt, ist hier genau richtig! Diese Trilogie, besonders auch dieser Band, bietet alles was das Leser-Herz begehrt: Spannung, Liebe, Zweifel….aber auch Tragik und Krieg finden ihre Rollen. Eine ausgewogene Story findet hier ihren würdigen Abschluss. Ich hoffe sehr, dass es aus der Feder von Felicity Green in Zukunft noch mehr zu lesen gibt!

MEINE BEWERTUNG
Hier gibt es 5 von 5 Zahnrädchen
©Teja Ciolczyk, 21.11.2015


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen