♥ Aktuelle Blogtour ♥

Freitag, 1. Januar 2016

Tougard: Seelenseher von Cornelia Franke




Wenn Deine Gabe und Dein Schicksal zur Last werden – für Dich, für andere….

FAKTEN

Das Buch Tougard: Seelenseher von Cornelia Franke ist erstmals am 01.03.2015 im Papierverzierer Verlag erschienen. Es ist als eBook und Print erhältlich.

INHALT
Der junge Charlie lebt bewusst in seiner Rolle als Außenseiter. Einzig seine Freundin Ann lässt er an sich heran. Auch wenn er wünschte, es bliebe nicht auf ewig bei dieser Freundschaft. Wer hätte gedacht, dass ein winziger Unfall dazu führen würde, dass sich sein komplettes Leben auf den Kopf stellen wird? Plötzlich findet er sich in einer anderen Dimension wieder und soll seltsame Kräfte besitzen. Will er das alles zuerst nicht glauben, so muss er sich doch sehr schnell mit dem Gedanken anfreunden, wirklich etwas Besonderes zu können. Er wird mit anderen zusammen in diese Welt eingeführt und soll in Tougard lernen, mit seinen Fähigkeiten umzugehen. Doch sein Schicksal ist unumgänglich mit dem von weit mehr Menschen verwoben, als Charlie es je hätte ahnen können. Ob er will oder nicht, er gerät auf eine gefährliche Mission, von der nicht nur sein Leben abhängt. Kann er all die Gefahr, den Verlust und den Schmerz ertragen und seiner Rolle gerecht werden? Lernt er tatsächlich Freundschaften zu schließen? Und was ist mit seinem Schicksal, wird es sich erfüllen?

SCHREIBSTIL/ FORM
Cornelia Franke setzt für diese Geschichte die Erzähler-Perspektive ein. Sie bedient sich einer klaren und sehr flüssig zu lesenden Schreibweise. Sie hat ein Händchen für lebensnahe und authentische Charaktere und deren Handlungen. Schon in ihrem Buch „Jamies Quest: Aufgabe gesucht“, habe ich das geliebt. Zudem bietet sie hier auch ein schönes Spektrum an verschiedenen Charaktereigenschaften. Ihre Beschreibungen haben mir stets tolle Bilder vor Augen heraufbeschworen und zu einem abgerundeten Lesespaß verholfen. Die Idee ist für mich neu und toll umgesetzt worden. Und obwohl es häufiger mal einen Szenenwechsel gab, habe ich nie den Faden verloren. Auch nicht, als ich beim Lesen eine längere Pause einlegen musste. Die Spannungskurve ist ausgewogen und bietet die eine oder andere Überraschung für den Leser. Auch emotional geht es heiß her. Ein Auf und Ab – allerdings nicht nervig, sondern nachvollziehbar und in den richtigen Mengen.

CHARAKTERE
Charlie
Ein zu Beginn eher verunsicherter und in sich gekehrter junger Mann. Jedoch wächst er im Verlauf der Geschichte deutlich an seinen Aufgaben. Er wird nicht zum ultimativen Super-Helden. Sondern er bleibt sich selbst treu und durchläuft eine realistische Entwicklung.

Da es hier zu viele wichtige und die Geschichte tragende Charaktere gibt, will ich nur ein kleines Fazit schreiben. Cornelia Franke kann es einfach. Sie ist in der Lage, Personen wie Dich und mich in eine solch fantastische Geschichte zu stricken. Das macht ihr Buch so sympathisch, die Protagonisten so lebensnah. Sie haben alle ihre Stärken und Schwächen, alle. Gut wie Böse. Das gefällt mir persönlich sehr gut.

MEIN FAZIT
Ein ganz toller Fantasy-Roman der anderen Art. Hier schwingt sich nicht der Held auf sein Ross und rettet alle. Es gehen Dinge schief, Katastrophen geschehen und die Dinge nehmen ihren unausweichlichen Lauf. Diese Geschichte punktet mit ihrer abwechslungsreichen Handlung, den Orts- und Perspektivenwechseln sowie den so wunderbar ausgearbeiteten Charakteren. Die jüngeren Leser fühlen sich geschätzt, die älteren Leser kommen nicht zu kurz. Lese-Spaß für Jung und alt ab ca. 14 Jahren. Von mir gibt es eine klare Lese-Empfehlung. Ich freue mich schon auf das nächste Werk aus der Feder von Cornelia Franke!

MEINE BEWERTUNG
Hier gibt es 5 von 5 Zahnrädchen.
©Teja Ciolczyk, 01.01.2016


1 Kommentar:

  1. Das hört sich aber sehr interessant an, Teja. Wenn mein Buch fertig ist, wird es auf meiner Wulli landen.

    LG Mehliqa

    AntwortenLöschen